Die Geschichte - lorenzreuth.com

Die Geschichte des Brückenfest in Lorenzreuth geht weit in die Vergangenheit zurück.
 

So fand 1951 anlässlich des 200- jährigen Bestehens der Markgrafenbrücke das erste "Heimat- und Brückenfest"
in Lorenzreuth statt. Der damalige Veranstalter war der Turnverein Lorenzreuth.
Aufgrund von einem sehr großen Andrang beschloss der TVL, das Brückenfest auch in den folgenden Jahren,
schließlich bis ins Jahre 1960, wieder abzuhalten. Auf dem ersten Festprogramm standen damals Festkommers
mit Umrandung des Gesangvereins, Standkonzert der Marktredwitzer Stadtkapelle und Turnvorführungen der Turner.
Als Höhepunkt konnten 1955 die "Isar Spatzen" aus München nach Lorenzreuth verpflichtet werden.

Nach einer Unterbrechung von 15 Jahren griffen der Gastwirt Mehler und einige Burschen die Tradition des Brückenfestes
wieder auf und veranstalteten 1975 zu Pfingsten wieder ein Fest.

Im darauffolgendem Jahr 1976 schließlich ergriff der Burschenverein die Organisation des Brückenfestes.
Auf dem Programm des 1. Brückenfestes des Burschenvereins standen damals drei Festabende mit der Stiftlandkapelle "Flamingos".
Schon 1977 konnte der BVL ein Highlight in der Brückenfestgeschichte setzten und so gastierten damals
"Slavko Avsenik und seine original Oberkrainer" in Lorenzreuth.

In den nächsten Jahren spielten ebenfalls bekannte und beliebte Kapellen aus Nah und Fern.
Stellvertretend möchte ich hier nur einige nennen: Flamingos/Oberpfälzer Blasmusik, die org. Oberkrainer, der Isar Express,
die Rockensteiner Blaskapelle, die Franken, die Münchenreuther Bauernblaskapelle, die Egertaler, die Pilgramsreuther Blasmusik,
die Schirndinger Blasmusik, die Weidener Stadtkapelle, die Gigolo Band, Tropical Rain, die Topsis, die Kastelruther Spatzen,
der Radspitz Express und Surprise.

Auch Fäuste fliegen seit Mittlerweilen über einem Jahrzehnt beim Boxkampf  im Festzelt.

Anlässlich des 20. Brückenfestes konnte der Burschenverein 1995 die "Kastelruther Spatzen" verpflichten.

Schließlich zum Jubiläum über 25 Jahre Brückenfest kann der Burschenverein seinen treuen Besuchern ein Festprogramm
der Extraklasse anbieten. Es konnten für 2001 die Spider Murphy Gang, die Alpenrebellen, Surprise,
die org. Fichtelgebirgsmusikanten sowie der Radspitz Express verpflichtet werden


 
 
Links234